(Degenfeld) Die Temperaturen sind herbstlich, da geht es nun auch für die Jugend der Kombinierer wieder in die ersten Wettkämpfe. Somit ging es im letzten September Wochenende in´s Schwäbische Degenfeld zum DSV Milka Schülercup, sowie zum Deutschlandpokal. 

Unter den gut 50 Startern mischten auch 3 Nordische des SSV Geyer im Kampf um die Plätze mit. 
Aufgrund zu starken Windes war am Samstag kein Springen möglich, somit musste der Provisorische Wettkampfsprung vom Freitag zu Wertung gezogen werden. Am besten kam Pepe Schula (Jugend 16) zurecht und sprang mit 77 m die Bestweite. Damit ging er mit nur 2 Sekunden Rückstand in den Rollskilauf durch die Innenstadt von Schwäbisch Gmünd. Es war ein enges Rennen um den Sieg, Pepe konnte sich aber mit einem starken Lauf durchsetzten und lief nach 3,6 km als 1. in´s Ziel.
Am Sonntag ging es nach dem Springen im Crosslauf rundum die Schanzenanlage um die Plätze. Pepe ging erneut als 2. in das Rennen, tat sich auf den 3,2 km hier etwas schwerer und lief als 4. in´s Ziel.

Es war ein sehr gutes Wochenende für mich. Auf Roller habe ich mich gut gefühlt und ich habe gewusst, dass ich derzeit einen “Tick” stärker bin wie Hannes (größter Konkurrent in der AK). Das Springen war sehr stabil und auf einem sehr guten Niveau. Somit war es ein gelungenes Wochenende. – Pepe Schula

In der Altersklasse Schüler  14 war Gino Müller auf der Schanze etwas abgeschlagen, lief aber auf seinen 3,6 km am Samstag eine gute Zeit und platzierte sich in dem starken Feld am Ende auf Rang 16. Beim Crosslauf am Sonntag konnte er erneut seine Stärke in der Ausdauer zeigen und lief von Rang 17 vor auf Rang 11. 
Ähnlich erging es Clara Fischer, die in der Doppelaltersklasse der Mädchen 15/16 an den Start ging. Auf Rollski am Samstag belegte sie auf der Schanze, wie auch nach ihren 3,6 km, Rang 7. Beim Crosslauf am letztem Tag kam sie besser zurecht und lief sich mit einer guten Zeit über die 3,2 km bis auf Platz 6. 

Ergebnis NK SC & DP Degenfeld, 29.09.2018

Ergebnis NK SC & DP Degenfeld, 30.09.2018