(Seefeld) Deutschlandpokal in Österreich, das ist immer öfter Normalität bei den deutschen Nachwuchskombinierern. Diesmal wurde der Wettkampf zudem von einem Kampfrichterteam aus dem Erzgebirge abgesichert. Die unermüdlichen Mädels und Jungs vom WSV Johanngeorgenstadt sorgten in fremden Gefilden dafür, dass am 14. und 15. Dezember die Wettkämpfe durchgeführt werden konnten.

Die beiden geyerschen Jungs Pepe Schula (Altersklasse J17) und Jakob Fischer (Altersklasse J19) mussten sich dabei auch noch gegen Konkurrenz aus Polen, Tschechien und Japan behaupten. Am ersten Tag konnte Pepe zufrieden mit seinem Sprung auf Platz 4 sein. Das bedeutete, dass er als zweitbester Deutscher über die anschließenden 10 km in die Loipe ging. Am Ende sprang ein guter Platz 6 für ihn heraus. Jakob erwischte beim Springen einen rabenschwarzen Tag. Mit Platz 17 blieb er weit unter seinen Möglichkeiten. Beim Lauf konnte er dann noch 2 Plätze gut machen.

Besser lief es dann eindeutig am Sonntag. Platz 6 nach dem 5km-Sprint war sicher etwas Genugtuung für das Abschneiden am Vortag. Pepe lief im Feld aller Altersklassen in die Top Ten und wurde Zehnter. Herzlichen Glückwunsch. Weiter geht es planmäßig dann wieder in der Heimat am ersten Januarwochenende in Oberhof – so denn es Schnee gibt.

DPNK_1412_nk

DPNK_1412_Sprung

DPNK_1512_nk_gesamt

(Aue) „In diesem Jahr wird der Große Regionalpreis des Erzgebirgskreises zum zweiten Mal verliehen. Er zeichnet Einzelpersonen, Vereine, Gruppierungen, Institutionen oder Projekte aus, die sich für das Gemeinwohl, das gute Miteinander und die nachhaltige Entwicklung der Region engagieren. Zusätzlich wird ein Sonderpreis unter dem Titel „Jung und engagiert im ERZ“ vergeben, der den Einsatz besonders junger Ehrenamtler würdigen soll.“, heißt es auf der Homepage des Erzgebirgskreises. Am 22. November 2019 war es nun soweit. Erneut wurden die Ehrungen im Kulturhaus Aue vorgenommen. 117 Vorschläge aus dem gesamten Landkreis gingen für die 4 Kategorien ein, wobei 102 in die Wertung kamen. Auch der Skisportverein Geyer wurde im Bereich „Engagement für Kultur, Sport und Tourismus“ für den „ERZgeBÜRGER 2019“ nominiert.

Mit großer Spannung wurde dann die Bekanntgabe der Preisträger erwartet. Am Ende ist das Unglaubliche wahr geworden und der SSV Geyer wurde für sein ehrenamtliches Engagement in den vergangenen Jahren mit dem ersten Preis geehrt. Vertreter des Vorstandes nahmen die Auszeichnung von Landrat Frank Vogel und dem Vorstandsvorsitzenden der Erzgebirgssparkasse Roland Manz entgegen. Wir sind mächtig stolz auf diesen Preis, denn all jene, die sich ehrenamtlich engagieren, haben diese Ehrung genauso verdient. Ohne das große Engagement in allen Bereichen unserer Gesellschaft, wäre dieses Land nicht lebensfähig. Wir freuen uns zudem mit einem weiteren Geyerschen Preisträger. Der Förderverein e. V. „Kulturmeile Geyer – Tannenberg“ wurde Dritter in der Kategorie „Engagement für eine lebenswerte Heimat“. Herzlichen Glückwunsch.

(Geyer) Zum traditionellen Anwintern des Skisportvereins Geyer, waren ca. 70 Mitglieder am 23.11. in die Schanzenbaude gekommen, um offiziell die Wintersaison einzuleiten. Jedes Jahr wird diese Veranstaltung genutzt, um verdiente Vereinsmitglieder auszuzeichnen. Diesmal wurden Isabel Müller, Maik Thumser und Mark Lippmann (wurde wegen Krankheit von seiner Frau Nicole vertreten) für Ihr jahrelanges Engagement für den Verein, durch den Vertreter des Kreissportbundes Reinhard Distelmeier mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet.

Vor dem offiziellen Teil am Abend, trafen sich die einige Vereinsmitglieder auf der Bowlingbahn in Annaberg, um die Vereinspokale auszuspielen. Der Wanderpokal bei den Frauen ging in diesem Jahr an Christine Klaus und bei den Männern sicherte sich Steffen Burkhardt die Trophäe. Bei den Kleinsten gewann Kalle Klaus. Yannic Burkhardt holte bei den Größeren den Pokal.

Die Mitglieder des SSV hoffen nun natürlich auch auf ordentlich Schneefall für die bevorstehende Saison. Denn schon am 11. Januar soll der Arno-Dietz-Gedächtnislauf im Greifenbachtal stattfinden. Zudem richtet der Verein die Sachsenmeisterschaften im Skispringe und der Nordischen Kombination vom 08. bis 09.02.2020 aus. Drücken wir die Daumen, dass Frau Holle mitspielt.

(Oberwiesenthal) Am 2.11.2019 fand in Oberwiesenthal der jährliche Athletiktest der Spezialspringer und Nordisch Kombinierten statt. In diesem Wettkampf, der aus 10 Teildisziplinen besteht, sind Schnelligkeit, Beweglichkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer gefragt. Für den SSV Geyer war es ein recht erfolgreicher Tag. Bei den Mädchen 1 gelang Resi Fischer nach Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback und wurde Erste. Weitere drei Siege in ihren jeweiligen Altersklassen holten Kandy Massalsky (AK9), Hannes Mey (AK10) und Hedi Lippmann (AK12/13). Silber gewannen zudem Till Thumser (AK8) und Timo Assmann (AK10). Leonie Borrmann (AK10/11) und Matti Thumser (AK11) erkämpften den Bronzerang. Beline Rähm (AK8/9), Mats-Niklas Reim und Mick Lippmann (beide AK8) belegten die Plätze 6,7 und 8. Somit sind unsere geyerschen Sportler gut für die Wintersaison gerüstet. Herzlichen Glückwunsch.

Auswertung-Athletik 2019_NK

 

(Chemnitz) Fest stand es schon seit Ende August, nun haben Vertreter des Skisportvereins Geyer am 30. Oktober 2019 in der Commerzbank Filiale am Markt in Chemnitz den bedeutendsten deutschen Nachwuchssportpreis „Das Grüne Band“ erhalten. Die 22 Vereinsmitglieder nahmen nun offiziell den Auszeichnungspokal und einen Scheck über 5.000 € von den Verantwortlichen der Commerzbank entgegen. In seiner Laudatio stellte Sebastian Hofmann, Filialleiter Annaberg-Buchholz, noch einmal die Erfolge für den in der Bewerbung relevanten Zeitraum in den Vordergrund. „Die Zahl der Medaillen zwischen 2016 und 2018 beeindruckt: 81 bei Landes- und elf bei Deutschen Meisterschaften in den Jahrgängen U8 bis U18“ Der SSV Geyer ist stolz auf diese Auszeichnung. Das heißt aber nicht, sich auf den Lorbeeren auszuruhen, sondern konsequent unseren Weg weiter zu gehen und mit viel ehrenamtlichen Engagement und Herzblut diese erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit fortzuführen. Wir bedanken uns bei allen, die sich in den vergangenen Jahren für diese Entwicklung stark gemacht und mitgeholfen haben, den Preis nach Geyer zu holen.

(Geyer) Die Erneuerung der Eric-Frenzel-Schanzen und der Umsetzung der Minischanze im Greifenbachtal liegen in den letzten Zügen. Am Samstag den 26. Oktober wurde noch einmal zu einem großen Arbeitseinsatz aufgerufen und fast 50 Kinder, Frauen und Männer des Skisportvereins Geyer sind dem Ruf gefolgt. Bei bestem Arbeitseinsatzwetter konnte eine Menge geschafft werden. Alle Bereiche an den Einstiegen und Schanzentischen der 3 Eric-Frenzel-Schanzen konnten fertiggestellt werden, Es wurde dem Gras und Sträuchern zu Leibe gerückt und die neue Minischanze, die nun rechts neben der Max-Liesche-Schanze Ihren Platz gefunden hat, nimmt immer mehr Gestalt an. Dennoch gibt es noch einige Arbeiten bis zum Wintereinbruch zu verrichten. Aber durch die Hilfe so vieler Vereinsmitglieder hält sich der Aufwand bis dahin noch in Grenzen. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, für den tollen Einsatz.

(Klingenthal/Johanngeorgenstadt) Vom 18. bis 20. Oktober fanden die Deutschen Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination in Johanngeorgenstadt und Klingenthal statt. Der ausrichtende Verein WSV 08 Johanngeorgenstadt war ein sehr würdiger und bestens aufgestellter Gastgeber. Der Skisportverein Geyer hatte dabei mit Eric Frenzel, Terence Weber, Jakob Fischer und Pepe Schula 4 Kombinierer bei den nationalen Titelkämpfen am Start, das bedeutete der Verein mit den meisten Startern hinter dem Bundesstützpunkt Klingenthal für den 5 Sportler nominiert waren. Am Samstag stand der Einzelwettbewerb auf dem Programm. Dabei erwischte Terence den besten Sprung aus dem Quartett und landete auf Rang 3. Eric (15.), Jakob (20.) und Pepe (25.) folgten etwas weiter hinten. Auf dem anspruchsvollen Rundkurs durch Johanngeorgenstadt ging es am Nachmittag dann auf Rollski über die 10 km Strecke. Am Ende standen folgende Platzierungen für die vier SSV-Jungs zu Buche: Terence (5.), Eric (7.), Jakob (19.) und Pepe (22.).

Am Sonntag ging es dann im Zweierteam um den Deutschen Meistertitel. Eric und Terence durften dabei zusammen angreifen, wobei Jakob und Pepe mit jeweils anderen Mannschaftskollegen an den Start gingen. Die beiden Routiniers gingen mit nur 6s Rückstand auf Rießle/Faißt auf die Strecke. Am Ende fehlte nur eine Sekunde zum Titel. Wie schon im vergangenen Jahr wurden sie Vizemeister im Teamsprint. Jakob wurde mit Nick Siegemund Achter und Pepe mit Moritz Lehmann (beide VSC Klingenthal) Zwölfter. Für beide, die noch im Juniorenbereich unterwegs sind, eine großartige Erfahrung. Herzlichen Glückwunsch.

DMNK_2010_JOH_TEAM

erg-nk-191019-ges

(Oberwiesenthal) Bei sommerlichen Temperaturen konnte der Skisportverein Geyer mit seinen Miniskifliegern am Fichtelberg am 12. Oktober 2019 wieder Punkten. In der Klasse Schüler 6 siegte Johannes Starke. In der Schüler Klasse 7 erklamm Merle Fey nach langer Wettkampfpause ebenfalls das Siegerpodest. In der Schüler Klasse 8 holte sich Till Matheo Bosse den Sieg, dahinter erkämpfte sich Charlotte Starke Platz 5. Platz 6 ging an Mats -Niklas Reim. In der Sonderklasse ging Resi Fischer an den Start und konnte nach langer Verletzungspause einen guten 4. Platz erspringen. Herzlichen Glückwunsch.

(Rodewisch) Auf den Steinbergschanzen im vogtländischen Rodewisch fand am Wochenende der Sachsenpokal im Skispringen (SSP) und der Nordischen Kombination (NK) statt. Diesmal musste zuerst ein Crosslauf auf anspruchsvoller Strecke absolviert werden. Die erzielten Zeiten wurden zu den Sprungergebnissen addiert, analog dem Massenstart bei den Großen. In der AK 8 gewann Till Bosse die NK und wurde im Sprunglauf Zweiter. Mats-Niklas Reim 5./9. und Mick Lippmann 4./10. vervollständigten das gute Abschneiden bei den Kleinsten SSV-Startern. Eine Klasse höher  hieß der Sprungsieger Kandy Massalsky. In der NK wurde er Dritter. Bei den Mädchen konnte in der gleichen AK Beline Rähm zweimal Platz Zwei belegen. Charlotte Starke erreichte hier zweimal die Plätze 8. In der AK 10 gewann Timo Aßmann  die NK und  wurde im Springen  Dritter. Hannes Mey kam auf Platz 6. Hedi Lippmann wurde Doppelsiegerin und Leonie Bormann  zweimal Dritte. Matti Bosse konnte mit zweimal Bestweite das Springen in der AK 11 gewinnen und  belegte in der NK Rang 3. Somit gab es ein mehr als zufriedenes Abschneiden unserer SSV Sportler. Hedi Lippmann sowie Till und Matti Bosse sind im Pokalwettbewerb Gesamtführende in beiden Wettbewerben. Kandy ist Gesamtführender im Spezialsprung und Timo in der NK. Herzlichen Glückwunsch. Die Sommersaison ist nun vorbei. Der nächste Wettkampf ist der Athletiktest Anfang November in Oberwiesenthal.

190929_Ergebnisliste_Lauf

190929_Ergebnisliste_NK

190929_Ergebnisliste_SSP

190929_Pokal-Wertung_NK

190929_Pokal-Wertung_SSP

 

(Isny) Nachdem die „älteren“ geyerschen Kombinierer im Deutschlandpokal und Alpencup mit Top-Ergebnissen in die Saison gestartet waren, legten die 3 Starter des Skisportvereins Geyer im Deutschen Schülercup ebenfalls einen tollen Einstieg in die Titelkämpfe hin und sorgten damit für einen perfekten Saisonstart in den überregionalen Cupwertungen. In Isny fand vom 28.-29.09.2019 der erste Dt. Schülercup in der Saison (AK14 und 15 Jungs sowie AK15/16 Mädchen)  im Spezialspringen und der Nordischen Kombination statt. Mit am Start vom SSV Geyer bei den Mädchen, Clara Fischer sowie Kenny Schönfelder und Erik Stephan in der AK14 der Jungen. In diesen Altersklassen absolvieren die Sportlerinnen und Sportler noch beide Disziplinen. Es werden also jeweils das Spezialspringen (SSP) und die Nordische Kombination (NK) separat gewertet. Am Samstag gab es dabei gleich 3mal Edelmetall zu bejubeln. Erik konnte sich in beiden Disziplinen aufs Podest kämpfen (SSP 3. / NK 2.). Kenny landete im SSP auf Rang 4 und konnte sich nach dem Rollskilauf noch Bronze in der NK holen. Clara belegte im SSP Platz 16 und wurde in der NK gute Siebente. Die gleichen Platzierungen errang sie auch am Sonntag. Erik sprang am Folgetag auf den 7. Platz. Durch eine gute Leistung im anschließenden Crosslauf kämpfte er sich noch auf Rang 4 vor. Kenny konnte sich wiederum über einen Podestplatz freuen. Er wurde Zweiter von der 60m-Schanze. Im NK-Wettbewerb fiel er jedoch einige Plätze zurück und belegte am Ende den 9. Rang. Allerdings übernahm er mit seinen beiden tollen Ergebnissen im Spezialspringen die momentane Führung in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch. Weiter geht es für die Drei kurz vor Weihnachten in Rastbüchl.

Ergebnisliste DSC II SSP Isny 28.09.2019

Ergebnisliste DSC II NK Isny 28.09.2019

Ergebnisliste DSC II NK Isny 29.09.2019

Ergebnisliste DSC II SSP Isny 29.09.2019

Pokalwertung NK 2019-20

Pokalwertung SSP 2019-20