(Schönwald) Es sind die ersten nationalen Vergleiche junger Skisportler der Altersklassen 10 und 11 in den Wintersportdisziplinen. Jedes Jahr findet das Bundesfinale im Skispringen auf der Schülerschanze in Schönwald (Schwarzwald) statt. Ein Einzel- sowie ein Teamwettkampf standen vom 16. bis 19. Februar auf dem Programm, welche am Ende zudem ein Gesamtergebnis der Regionalteams aus maximal 6 Sportlern bildeten. Sachsen schickte insgesamt 12 Sportler*innen in den Teams Vogtland und Erzgebirge/Lausitz mit ihren Betreuern Philipp Mauersberger (SSV Geyer) und Bernd Glaß (VSC Klingenthal) ins Rennen.

Mit Malu Göhler, Timo Aßmann, Hannes Mey und Matti Ben Thumser waren auch 4 Sportler*innen vom SSV Geyer am Start. Letzterer konnte am Dienstag zum Einzelspringen sensationell den 3. Platz erspringen. Unter den 67 Mädels und Jungs kam er auf der nicht einfach zu springenden 20m-Schanze mit 19,5 und 20 m bestens zurecht und konnte sich am Ende über den Podestplatz riesig freuen. Hannes belegte Platz 35, Timo Rang 44 und Malu landete auf dem 57. Platz.

Am Folgetag beim Teamspringen schaffte es Matti mit Pia Loh (Oberwiesenthal) und Björn Börnig (Grüna) auf Platz 5, Hannes und Timo mit Louis Gränz (Grüna9 belegten Rang 13 und Luna mit Marit Lehmann (Klingenthal) und Keno Georgi (Rodewisch) Platz 17. In der Endwertung belegte das Team Erzgebirge/Lausitz Rang 6 und Vogtland Platz 4. Herzlichen Glückwunsch.

Zeitplan JtfO Skispringen 16.-19.02.2020

Ergebnisliste Einzelspringen 18.02.2020

Teamwertung Einzelspringen 18.02.2020

Ergebnisliste Teamspringen 19.02.2020

Gesamtwertung

 

 

(Berchtesgaden) Vom 8. bis 9. Februar fanden die Deutschen Schülermeisterschaften und der Schülercup Skispringen und Nordische Kombination im bayrischen Berchtesgaden statt. Mit in den südlichen Zipfel Bayers gereist auch die beiden Kombinierer der AK14 vom SSV Kenny Schönfelder und Erik Stephan. Am ersten Tag standen die nationalen Titelkämpfe auf dem Programm, hier wurden die Altersklassen 13-15 in einer Wertung zusammengefasst. Auf der Kälbersteinschanze landete Kenny mit 57,5 und 58,5 Metern im Spezialspringen auf dem 22. Rang. Erik wurde hier 30. unter den 60 Startern. Im anschließenden Lauf über 6 km ging es für Beide noch ein paar Plätze nach vorn. Erik schaffte es dank einer tollen Laufleistung noch auf Platz 17, Kenny wurde 20ster.

Am Folgetag starteten dann alle in der Schülercupwertung wieder in ihren Altersklassen. Kenny wurde Sechster von der 62m-Schanze, Erik belegte den 18. Platz. Im Sprintwettkampf über 3km lief es vor allem für Erik perfekt. Die schnellste Laufzeit bescherte ihm am Ende den Silberrang. Kenny lief noch auf Platz 4 vor. In der Pokalwertung der Kombination liegen beide aussichtsreich vorn, Erik auf Platz 2 und Kenny auf Rang 4.  Herzlichen Glückwunsch.

41_Ergebnisliste_NK.pdf

51_Ergebnisliste_Sprung

61_Ergebnisliste_Sprung

71_Ergebnisliste_NK.pdf

Pokalwertung NK

Pokalwertung SSP

(Geyer) In vielen Bereichen ist es für Vereine schwierig geworden Nachwuchs zu finden, Kinder für Sport, Kultur, Heimatpflege und anderen wichtigen Vereinigungen, wie Feuerwehr u.ä. zu begeistern. Was fast noch schwerer wiegt, sind z.B. in Sportvereinen fehlende Übungsleiter. Denn ohne Verantwortliche, ist auch die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche in den eigenen Reihen zu betreuen nicht gegeben. Viele Vereine stehen jetzt schon mit dem Rücken zur Wand, weil einfach diese Leute fehlen. Gerade wenn leistungssportliche Aspekte im Vordergrund stehen, wie auch beim Skisportverein Geyer, ist man mehr denn je auf gut ausgebildete und engagierte Trainer angewiesen. Im Skilanglauf sind wir mit Katja und Marcel Klaus bestens aufgestellt. Im Skispringen/Nordischen Kombination haben wir das Glück, seit 2009 eine Regionaltrainerstelle des Skiverbandes Sachsen mit Joachim Starke besetzen zu können. Dennoch ist allen klar, dass gerade in diesem Bereich altersbedingt in absehbarer Zeit Handlungsbedarf besteht und wir natürlich diese hauptamtliche Trainerstelle nicht verlieren möchten.

Schon vor reichlich einem Jahr hat sich der Vorstand über diese anstehende Situation Gedanken gemacht, um frühzeitig für einen nahtlosen Übergang gewappnet zu sein. Am Ende war es Glück und genau der richtige Zeitpunkt, denn mit Philipp Mauersberger hat der SSV die beste Option gefunden, um die Weichen für die Zukunft zu stellen. Als „Kind“ des Vereins, der zudem als Juniorenweltmeister in der Nordischen Kombination erfolgreicher Leistungssportler war und nach einer kurzen Auszeit mit einer Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann, hat er die Liebe zu „seinem“ Sport nie verloren. Die Möglichkeit ein duales Trainerstudium über den Deutschen Skiverband absolvieren zu können, war für alle zusätzliche Motivation, dieses in Sachsen einmalige Projekt anzugehen. Neben dem Trainerstudium übernimmt er jetzt schon Trainingseinheiten im Bereich Athletik und Koordination und soll sich in den nächsten Monaten mit der Gewinnung von Skisporttalenten in Kitas und Schulen beschäftigen. Wir sind froh und stolz, diese einmalige Gelegenheit zu haben unsere Zukunft jetzt schon zu gestalten.

Unser großer Dank gilt allen Unterstützern dieses Projektes, vor allem der Brändl Textil GmbH, der Erzgebirgssparkasse, dem Erzgebirgskreis, dem Deutschen Skiverband und dem Skiverband Sachsen.