(Spitzkunnersdorf) Endlich ging es auch für die geyerschen Nachwuchskombinierer bis zur AK13 mit dem ersten Wettkampf nach der Corona-Zwangspause wieder los. Der 1.Sachsenpokal der Spinger und Kombinierer in Spitzkunnersdorf lief dabai für die 5 Mädels und 9 Jungs durchaus optimal. Mit insgesamt 17-mal Edelmetall holten die SSV-Sportler und –Sportlerinnen die meisten Podestplätze in der Oberlausitz und kehrten als erfolgreichster Verein nach Hause zurück. Bei besten Bedingungen auf den Forstnerschanzen gab es folgende Erfolge im Spezialspringen und der Nordischen Kombination:

Johannes Starke (1./1.) in der AK8; Mick Lippmann (2./4.), Till Thumser (5./3.) und Mats-Niklas Reim (8./9.) alle in der AK 9; Charlotte Starke (2./3.) und Merle Fey (11./10.) beide bei den Mädchen der AK8/9; Kandy Massalsky (1./2.) in der AK10; Timo Aßmann (2./1.) und Hannes Mey (5. und 2.) beide AK11; Resi Fischer (1./2.) und Beline Rähm (6./6.) bei den Mädchen der AK10/11; Matti Thumser (1./2.) in der AK12 sowie Hedi Lippmann (1./1.) bei den Mädels der AK13. Karl Schurig (AK12) der erst seit einigen Monaten auf der Schanze steht ging als Vorspringer von der nächstkleineren Schanze über den Bakken. Herzlichen Glückwunsch.

200912_Ergebnisliste_SaPo_NordischeKombination 200912

Ergebnisliste_SaPo_Sprunglauf