(Berchtesgaden) Für die Kombinierer ab Altersklasse 15 hat die Saison 2019/20 mit dem Deutschlandpokal in Berchtesgaden vom 7. bis 8. September 2019 begonnen. Am ersten Tag konnten sich die beiden Geyerschen Starter Jakob Fischer (ab AK19) und Pepe Schula (AK17) gleich sehr gut in Szene setzen. Jakob gewann das Springen mit einem tollen Sprung auf 94 m. Im anschließenden Lauf musste er nur Nick Siegemund aus Klingenthal den Vortritt lassen, der lediglich 2 s nach ihm auf die Strecke gegangen ist. Pepe gelang ebenfalls ein sehr guter Sprung auf 91,5 m und ging damit als Dritter auf die 10 km Strecke auf Skirollern. Er verteidigte den Podestplatz bis ins Ziel. Am zweiten Tag lief es für Pepe allerdings nicht optimal. 83,5 m beim Springen reichten lediglich zu Platz 11 vor dem Lauf. Das bedeutete über eine Minute Rückstand, die er am Ende mit Platz 10 nicht mehr wesentlich verringern konnte. Besser lief es jedoch bei Jakob. Wie schon am Vortag gewann er das Springen von der 90m-Schanze mit der Tagesbestweite von 97 m. Am Ende fehlten ihm nur 2,7 s zum Sieg, den sich erneut Nick Siegemund vom VSC sicherte. Insgesamt ist der erste Wettkampf ein toller Saisonstart für die beiden Jungs. Herzlichen Glückwunsch.

DPNK_0709_BGD

DPNK_0809_BGD