(Eilenburg) Am vergangenen Wochenende feierte der SV Lok Eilenburg seinen 60-Jährigen Geburtstag, was Anlass genug für einen Sondersprunglauf war. Unter den gut 100 Skiadlern machten sich auch 5 Nachwuchsspringer aus Geyer auf in den norden von Sachsen.

Ein deutliches Zeichen konnte Matti Bosse in der Altersklasse Schüler 10/11 auf der Schanze setzten. Mit den weitesten Sprüngen in beiden Durchgängen in seiner AK konnte er einen klaren Sieg feiern. 
Sein jüngerer Bruder Till Bosse konnte sich ebenfalls über einen Podestplatz freuen. Er setzte sich bei den jüngsten in der AK Schüler 7 mit 2 starken Sprüngen auf Platz 2. In der gleichen Altersklasse belegte Johannes Starke einen 6. Rang. 

Kandy Massalsky verpasste das Podest bei den Schülern 8 nur knapp und landete auf Rang 4.
Ähnlich eng ging es auch in der AK Schüler 9 zu, wo sich Hannes Mey auf Rang 5 sprang.