(Geyer) Lange haben die Geyerischen seit ende der Saison warten müssen, bis Sie ihren Olympiasieger zu Hause begrüßen durften. Doch die Geduld sollte sich auszahlen und so brachte Eric Frenzel nicht nur seine 3 Medaillen aus PyeongChang, sondern auch das schönste Frühlingswetter mit in seine Heimat. 

Vor dem eigentlichen Empfang am Lotterhof, gab es einen Termin im Rathaus. Dort wurde Eric von Bürgermeister Harald Wendler, dem Stadtrat und der Stadtverwaltung begrüßt. Neben ersten interessierten Fragen zu Olympia, wurde Eric die Ehre zuteil, dass er sich nun schon zum 4. mal in das Goldene Buch der Stadt Geyer eintragen durfte. Und das nicht ohne Hintergrund, wie sich später offiziell am Lotterhof noch heraus stellen sollte. 

Mit Böllerbeschuss, Glockengeläut und durch ein langes Spalier des SSV Geyer, den Bergbrüdern und den rund 2000 Gästen aus Geyer & Erzgebirge wurde Eric herzlich am Lotterhof in Empfang genommen. Nun wurde das Geheimnis des erneuten Eintrags in das Goldene Buch gelüftet – Eric Frenzel wurde aufgrund seiner Leistungen, seiner Vorbildfunktion der Nachwuchsathleten und Heimatverbundenheit einstimmig vom Stadtrat zum Ehrenbürger seiner Heimatstadt Geyer gewählt. 
Die zweite große Überraschung gab es für Eric gleich hinterher. Vereinspräsident Jens Anders macht ihm mit „Effe“ das wohl herzlichste Geschenk und vergrößert nun die Familie um ein weiteres Mitglied. Der kleine „Effe“ darf in  Flossenbürg dann aber den noch leeren Stall beziehen, den Eric hat von seinem SSV ein Schwein geschenkt bekommen und die Freude darüber war sichtlich groß.

Im anschließenden Rückblick auf Olympia wurde es auch bei Eric beim Anblick der schönsten Momente noch einmal emotional und so erzählte er die ein oder andere Geschichte dazu und beantworte jede aufkommende Frage. Und wohl jeder Fan, Einwohner und Gast freute sich über die Nachricht, als Eric von einem „4 Jahres-Plan“ zusammen mit seinem Heimtrainer Frank Erlbeck sprach. So wird es voraussichtlich in Peking 2022 noch einmal Olympische Spiele mit Eric Frenzel als Geyerische Medaillenhoffnung geben. 

Auch der zweite Weltcupkombinier aus Geyer, Terence Weber, sowie Langläuferin Katharina Hennig wurden herzlich begrüßt und in Empfang genommen. Während danach das Abendprogramm mit „Annel & Alois“ und der Band „Rockfloor“ unterhaltsam und musikalisch weiter ging, erfüllte Eric seinen Fans jeden Autogramm- und Fotowunsch. Bis gegen 22 Uhr ein großes Feuerwerk über der Stadt einen wunderschönen Abend, den sicher auch Eric nicht vergessen wird, zu ende gehen ließ. 

Einen großen Dank an die Stadt Geyer, an alle mitwirkenden und Gästen für diesen großartigen Abend!