(Seefeld) Am Ende des Nordic Combined Triple strahlte Terence Weber vom SSV Geyer mit der Tiroler Sonne um die Wette. Platz 11 und damit seine beste Weltcupplatzierung überhaupt, stand am letzten Tag in Seefeld auf der Ergebnisliste. Schon an den ersten beiden Tagen konnte er mit den Plätzen 16 und 19 wieder Weltcuppunkte sammeln. Mit ganz starken Sprüngen auf der Toni-Seelos-Schanze legte er den Grundstein für die tollen Ergebnisse und qualifizierte sich somit auch für das Finale der 30 Besten am Sonntag.

2 Sprünge und 15 km standen auf dem Programm, der klassische Kombinations-Wettkampf. Zwar war der Abstand aus den Vortagen schon 1:44 min, dennoch konnte er durch 2 super Sprüngen als Achter auf die ungewohnte Streckenlänge gehen. Mit einem sehr guten Lauf konnte er sich letztendlich diese hervorragende Platzierung erkämpfen. Sicher waren auch hier die Flossenbürger und Geyerschen Fans ein Pfund, dass ihn zu dieser grandiosen Leistung getragen hat.

Nun heißt es auf nach Sapporo und Daumen drücken am zweiten Februarwochenende.