(Klingenthal/Geyer) Die meisten der Helfer vom Skisportverein Geyer hatten sich wohl den vergangenen Sonntag anders vorgestellt, vielleicht das eine oder andere Mittagsschläfchen oder mit den Familien unterwegs zu sein. Stattdessen standen sie knapp 10 Stunden am Sonntag an den Schanzen, um den Sachsenpokal und die Aschberg-Skispiele im Skispringen und der Nordischen Kombination durchzuführen. Die waren wegen unsicherer Hangfestigkeit auf den Klingenthaler Schanzen ins Erzgebirge verlegt worden.

Jedoch erfolgte die Anfrage vom VSC am Freitagvormittag überaus kurzfristig. Es galt innerhalb kürzester Zeit Helfer zu akquirieren und eine Menge Vorbereitungen am Samstag zu treffen, um letztendlich am Sonntag 9 Uhr einen Wettkampf starten zu können. Außer dem Rechenbüro, dass die Sportfreunde vom VSC innehatten und einiger Kampfrichter aus anderen Vereinen, lag die Ausrichtung in geyerscher Hand.

Am Ende konnten alle zufrieden die erste Woche des neuen Jahres beenden. Die Klingenthaler, die ihre Aschberg-Skispiele durchführen konnten, der SSV Geyer, der in nicht einmal 48 h einen perfekten Wettkampf organisierte und vor allem die sächsischen Nachwuchsadler und Kombinierer, die endlich ihren ersten Schneewettkampf absolvieren konnten.

Auch die Übungsleiter der Gastgeber konnten sehr gute Leistungen ihrer Schützlinge miterleben. Matti Ben Bosse (AK8) feierte einen Doppelsieg im Sprung und der Kombination. Hedi Lippmann (AK9) gewann die Kombination (NK) ebenso wie Clara Fischer (AK13). Im Springen belegten beide die Plätze 2 und 3. Kenny Schönfelder (Ak11) holte 2-mal Silber. Bronze gab es in der NK für Leonie Borrmann (AK8), Moritz Härtwig (AK9) sowie Gino Müller (AK12), der mit der schnellsten Laufzeit des Feldes glänzte. Benito Wagler (AK11) erkämpfte Rang 4 in der Kombination. Herzlichen Glückwunsch.

Ergebnisliste Sapo SSP Geyer 08.01.2017

Ergebnisliste Sapo NK Geyer 08.01.2017