Seefeld(Ruka/Geyer) Das Warten hat endlich ein Ende! Morgen beginnt offiziell im finnischen Ruka die Weltcupsaison der nordischen Skidisziplinen. Anders wie im letzten Jahr, als die Kombinierer keinen einzigen Wettkampf am Polarkreis durchführen konnten, sind die Bedingungen momentan für die Könige des Wintersports weitaus besser. Die beiden geyerschen Jungs Eric Frenzel und Terence Weber hoffen auf einen guten Start in die WM-Saison. Beide sind sehr gut über den Sommer gekommen und fiebern nun auch dem Wettkampfbeginn entgegen.

Eric legt den Focus dabei auf die WM im Februar in Lahti, zudem könnte er sich mit dem fünften Gesamtweltcupsieg entgültig zur lebenden Legende machen. Für Terence, der bis ende Januar aufgrund seiner JWM Einzelmedaille aus Rasnov ein Startrecht im Weltcup hat, gilt es, mit guten Leistungen in den Wettkämpfen sich für weitere Einsätze darüber hinaus zu empfehlen. Wir wünschen beiden, sowie dem gesamten deutschen Team einen guten Start und einen erfolgreichen Winter und hoffen, dass sie die starke Konkurrenz in Schach halten können.

Daumen drücken, heißt es auch für eine junge Skilangläuferin aus dem Altlandkreis Annaberg. Katharina Hennig aus Königswalde wird ebenfalls in Ruka mit am Start sein und wir hoffen, dass es ihr gelingt sich im deutschen Team zu etablieren.