SSV-Kita„Was liegt im Winter?“ – „SCHNEE!!!“

„Was macht ihr im Winter?“ – „Skifahren“

„Kennt ihr einen bekannten Skisportler aus Geyer?“ – „Eric Frenzel!“

 So der Kanon der „Bingegeister“ aus der gleichnamigen Kindertagesstätte in Geyer auf die Fragen von Skitty, dem Maskottchen des Deutschen Skiverbandes (DSV), welches die Kinder am vergangenen Donnerstag in der Einrichtung besuchte.

Der Skisport hat in Geyer eine lange, erfolgreiche Tradition, um diese auch zukünftig zu wahren, wurde im Rahmen des Nachwuchskonzeptes „Auf die Plätze fertig…Ski“ des DSV eine „Schnee kinderleicht“- Kooperation zwischen dem Skisportverein Geyer e.V. (SSV) und der Kindertageseinrichtung offiziell besiegelt.

Schon lange trainieren die „Bingegeister“ eifrig nach ihrem großen Vorbild Eric Frenzel, denn auch er besuchte einst die Einrichtung ebenso wie die Nachwuchsathleten Terence Weber und Philipp Mauersberger. Folglich ist es der Kita ein großes Anliegen mit dem SSV eine engere Kooperation abzuschließen, um die Zusammenarbeit hinsichtlich einer positiven Lebensstilprägung der Kinder bestehend aus einer gezielten Bewegungsförderung und überdies einer gesunden Ernährung sowie dem Erlebnis Naturerfahrung, zu vertiefen. In der Umsetzung werden die Kinder zweimal wöchentlich in der Einrichtung bzw. am Schanzengelände „trainieren“, Sommer wie Winter. Des Weiteren sind gemeinsame Sportfeste geplant. Jochen Starke, Regionaltrainer der Nordischen Kombination im SSV Geyer und Übungsleiterin Katja Klaus, übernehmen hierbei die sportpraktische Ausgestaltung der Kooperation, um vielleicht auch das ein oder andere Talent zu entdecken.

Nach einer kurzen sportlichen Einstimmung nahm die Leiterin, Kerstin Petzold, in Vertretung der Kinder, das Zertifikat überreicht von Richard Schütze, DSV- Bundesstützpunktleiter und Leistungssportkoordinator im Skiverband Sachsen, entgegen. Auch der Bürgermeister von Geyer, Harald Wendler, und der Vereinspräsident, Jens Anders, ließen es sich nicht nehmen der Urkundenübergabe beizuwohnen.

Mit großen Augen verfolgten die Kinder die Ansprache von Skitty und freuten sich riesig, dass dieser nun in der Tagesstätte verbleiben darf. Dass die „Bingegeister“ schon ganz genau wissen, wie man richtig Skispringt, bewiesen sie in der Abschlusspose, denn früh übt sich wer ein erfolgreicher Wintersportler werden will…

Unterstützt wird die Kooperation zudem vom Kreissportbund Erzgebirge. Nach dem „harten“ Training im Winter wird die Sportmaus „Flizzy“ die Einrichtung besuchen, um zu überprüfen, ob die Kinder fleißig trainiert haben. Hierzu überreichte Carolin Aepfler, Koordinatorin des Kinder- & Jugendsports im KSB Erzgebirge, einen Gutschein zur Abnahme des Kindersportabzeichens.

Die Kinder sind hoch motiviert, dem Skisport endlich zu frönen, drum bleibt es allen nur noch zu hoffen, dass der Winter nicht mehr lange auf sich warten lässt…